Unterwegs in den reizvollen Lechauen – Sander Seen, Thierhaupten, Mandlachsee
Mandlachsee bei Pöttmes

Unterwegs in den reizvollen Lechauen – Sander Seen, Thierhaupten, Mandlachsee

In den Lechauen, westlich von Todtenweis, liegt idyllisch eingebettet das Naherholungsgebiet Sander Seen im Wittelsbacher Land. Im Norden dieser Seenplatte befindet sich der „Badesee Lechfeld“. Hier finden Besucherinnen einen Badestrand, Liegewiesen, Umkleidekabinen und von Mai bis Oktober eine Toilettenanlage. Für die Sicherheit der Badegäste sorgt eine Wasserwachtstation. Die landschaftlich reizvollen Lechauen laden zum Spazierengehen und Radfahren ein.

Die „Sander Seen“ sind idealer Ausgangspunkt für weitere Etappenziele in der näheren Umgebung, die mit dem Rad gut zu erreichen sind:

Nur 7 km weiter liegt Thierhaupten im Landkreis Augsburg mit seinem eindrucksvollen Benediktinerkloster und dem Mühlenweg (ca. 1 Stunde Rundweg), auf dem Hinweistafeln die Geschichte und Bedeutung der Mühlen und des Flusses, der Friedberger Ach, veranschaulichen. Das Thierhauptener Naherholungszentrum lädt mit seinem Badeweiher lädt zu einer Abkühlung und einer Pause ein.
Wer das Abenteuer sucht oder mit Kindern unterwegs ist, erreicht von den Sander Seen nur nach 6 km den Kletterwald Schloss Scherneck mit 12 Parcours für jede Alters- und Schwierigkeitsstufe.
Ein weiteres Freizeitziel befindet sich ca. 15 km weiter nord-östlich bei Pöttmes: der Mandlachsee. Wer Ruhe sucht und die größeren, oft überlaufenen Badeseen meiden will, ist am kleinen, perfekt „eingewachsenen“ Mandlachsee mit altem Baumbestand und vielen Schattenplätzen genau richtig. Neben ausreichend Parkplätzen und einer sehr großzügigen Liegewiese gibt es einen Kinder- und Ballspielplatz. Mit Umkleidekabinen, Außenduschen, Toiletten und einer Wasserwachtstation finden Gäste hier alles, was sie brauchen.

Schreibe einen Kommentar