Sanierung Radwanderweg „Via Claudia“

Radwanderweg „Via Claudia“ saniert

Die alte Römerstraße „Via Claudia Augusta“ erstreckt sich von Norditalien bis zur Donau. Zwischen 1992 und 1996 wurde die „Via Claudia“ im Landkreis Augsburg zwischen Untermeitingen und Ottmarshausen mit Mitteln des Freistaates sowie dem EVA zu einem Rad- und Wanderweg ausgebaut und seither sehr stark genutzt. Bereits 2002 erfolgte eine erste Teilsanierung. Nördlich der Gemeinde Graben wurde ein weiterer Teilabschnitt des beliebten Radwanderweges saniert. Der EVA bezuschusste die Maßnahme mit knapp 3.500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen